05251 - 8735943

info@bb-ellebracht.de

Feuchteschäden Schimmelbefall Hilfe durch Schimmelgutachter

Kommt es zum Schimmelbefall an Bauteilen, ist immer Feuchtigkeit mit im Spiel ein Bausachverständiger kann helfen. Ohne eine entsprechende Feuchtelast ist das Auftreten bzw. Wachsen von Schimmel nicht möglich. Grundsätzlich kann man zwei unterschiedliche Gruppen von Feuchtelasten und den damit verbundenen Schimmelschäden nennen, einmal Nutzerbedingte und dann noch Gebäudebedingte Ursachen. Beispiele: Kondensatschäden, Bauschäden, mangelhafte Bauausführungen, Wasserschäden, Leckagen an der Installation, Havarien, Überflutungen durch Hochwasser u. Starkregen, Rückstau und damit verbundene Fäkalwasserschäden, Neubaufeuchte, Luftundichtigkeiten bzw. Konvektionsschäden, aufsteigendes Grundwasser und Feuchtigkeit, Wärmebrücken und falsche Innendämmungen. Grundsätzlich muss vor einer Schimmelsanierung die Ursache für den Schimmelbefall gefunden werden. Ist diese gefunden, muss je nach Größe des Schimmelbefalls ein entsprechendes Sanierungskonzept durch einen Sachverständigen mit entsprechender Sachkunde erstellt werden. Im Anschluss ist eine Sanierungskontrolle durchzuführen, damit Nutzer einen Nachweis über die fachgerechte Sanierung des Schadens haben, und dass die Hygiene dem Normalzustand entspricht. Daher glauben Sie nicht einfach Aussagen, der Schimmelbefall resultiert durch falsches Lüften. Das Thema ist leider komplexer. Was wenn Ihre Wohnung 10 Mal gelüftet werden muss, damit sie schimmelfrei bewohnbar ist? Liegt es dann auch am Nutzer? © SV Ellebracht Schimmelgutachter in Paderborn und Kassel