05251 - 8735943

info@bb-ellebracht.de

Schimmelgutachter
Luftkeimsammlung / Raumluftuntersuchung / Sporenmessung / Schimmelpilzgutachten / Sanierungskonzepte und Schimmel - Diagnose / als Schimmelgutachter für Wohnungsschimmel / Thermographie Ortung von Wärmebrücken

Die energetische Sanierung ist heute aktueller denn je. Vielfältige Möglichkeiten im architektonischen und technischen Bereich bieten sich dem Immobilienbesitzer, der sein Haus energetisch modernisieren möchte. Der höhere Immobilienwert und auch die sinkenden Energiekosten lohnen den Aufwand. Sie suchen eine fachliche und kostenbewusste Beratung und Abwicklung für diese Leistung, dann betreuen wir Sie gern. Ziel einer solchen Investition sollte immer sein Kosten zu sparen, Umwelt schonende Werte erhalten bzw. sie sogar zu steigern. Dabei steht die Dämmung der Gebäudehülle meist im Vordergrund, um eine hohe Energieeffizienz zu erreichen. Hinzu kommen natürlich noch viele weitere Aspekte, die eine höhere Energieeffizienz ihres Gebäudes erzielen.

Oft kommt es nach einer Energetischen Sanierung zum Schimmelbefall, auch hier können wir Ihnen gerne helfen, vorzubeugen bzw. den Schaden zu beseitigen. Wir erstellen Ihnen aussagekräftige Schimmelpilzgutachten und Sanierungsempfehlungen.

Ich bin:
"Personenzertifizierter Sachverständiger für Bau- und Versicherungsschäden (Euro-Zert) DIN EN ISO/IEC 17024:2012
Zusatzqualifikation Sachverständiger für die Beurteilung von Feuchte- und Schimmelpilzschäden (Euro-Zert) ZN-2018-05-05-0774 überwacht durch: SVG office GmbH gültig bis 04.05.2023"

"Sachverständiger für die Erkennung und Bewertung von Schimmelschäden (TÜV)" 

Leistung Fachgebiet Schimmelpilze  im Wohnraum und Gebäuden:

  1. Schimmelpilzgutachten als Privatgutachten
  2. Schimmelpilzbeprobung, Raumluftmessungen bzw. Luftkeimsammlungen, Sporenmessung, Schimmelsporen.
  3. Sanierungskonzepte
  4. Sanierunskontrollen mittels Partikelsammlung
  5. Gutachten im Zivilprozess für Gerichte und Privatpersonen

Meine Kunden für gerichtliche Schimmelgutachten bzw. gerichtstaugliche Gutachten bei Wohnraumschimmel sind:

Amtsgericht Paderborn, schriftliche Gutachten zu Wohnraumschimmel und Schimmelbefall

Amtsgericht Lippstadt, schriftliche Gutachten zu Wohnraumschimmel und Schimmelbefall

Amtsgericht Bielefeld, schriftliche Gutachten zu Wohnraumschimmel und Schimmelbefall

Amtsgericht Kassel, schriftliche Gutachten zu Wohnraumschimmel und Schimmelbefall

Amtsgericht Bad-Hersfeld, schriftliche Gutachten zu Wohnraumschimmel und Schimmelbefall

Amtsgericht Brilon, schriftliche Gutachten zu Wohnraumschimmel und Schimmelbefall

Amtsgericht Warburg, schriftliche Gutachten zu Wohnraumschimmel und Schimmelbefall

Amtsgericht Fritzlar,schriftliche Gutachten zu Wohnraumschimmel und Schimmelbefall

Wohnungsbaugesellschaften aus Paderborn und Kassel

Immobilienverwaltungen aus Paderborn und Kassel

Hausverwaltungen aus Paderborn und Kassel

Mustergutachten können in meinem Büro nach Terminabsprache gerne eingesehen werden.

Allgemeines zu Schimmelpilzen und Wohnungsschimmel

Der Befall durch Schimmelpilze und deren Wachstum in Gebäuden hat in den vergangenen Jahren immer mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit gewonnen. Für Mieter und Vermieter sind Schimmelpilze die wichtigsten Innenraumschadstoffe. Grund für das Auftretten und Wachstum von Schimmelpilzen ist immer erhöhte Feuchtigkeit, daher gilt es, die Ursache der Feuchtelasten zu finden. Ein Schimmelbefall kann unterschiedliche Auswirkungen auf die Gesundheit bei Menschen auslösen. Wichtig ist, dass nicht jede Person, die einem Schimmelbefall ausgesetzt ist, bekommt gesundheitliche Probleme.
"Die Schimmelprävention bedeutet: Im Sinne der gesundheitlichen Vorsorge zu verhindern, dass sich Schimmelpilze und andere Mikroorganismen in benutzen Gebäuden über das normale Maß hinaus vermehren." Ziel sollte sein, dass Nutzer und auch Gebäude nicht durch Sie geschädigt werden.

Quelle 6. BauSV-Fachtagung 

Raumluftuntersuchung / Thermographie Ortung von Wärmebrücken / Schimmelpilz Diagnose

Mit unseren leistungsfähigen Thermographie Kameras und Messgeräten verschaffen wir Ihnen einen Überblick über Ihren Gebäudezustand.

Wurden z.B. die Wärmedämmarbeiten an Ihrer Fassade richtig ausgeführt, oder zeigt Ihre Fassade Schwachpunkte?
Wir finden die Gebäudeschwachpunkte an Ihrer Fassade, Dachfläche und Fenstern!

Wurden eventuell falsche Sicherungen in Ihren Sicherungskästen (Unterverteilungen) eingebaut??
Wir verschaffen Ihnen Sicherheit bei solchen Fragen! 

Ebenso können wir Schimmelpotenziale und Feuchtigkeitsschäden feststellen und aufspüren. Wir haben auch hierfür geeignete Messgeräte, und das nötige fachliche Wissen. Sprechen Sie uns an.

Wenn gewünscht, erhalten Sie von uns eine gutachterliche Stellungnahme oder ein Schimmelpilzgutachten mit Schadensanalyse und Laboruntersuchung der Schimmelpilze.

Luftprobenahmesystem MBASS30 für die Luftkeimmessung und Raumluftuntersuchung

Das Luftprobenahmesystem MBASS30 Hersteller Hollbach Umweltanalytik  wurde für die Probenahme von mikrobiologischen Luftproben mit verschiedenen Verfahren entwickelt:
- Luftkeimsammlung Aufdeckung von einem verdeckten Schimmelbefall
- Partikelsammlung ideal für eine Sanierungskontrolle beim Schimmelbefall (Sporenmessung)
- Sammlung von Allergenen in Luft in Mikrometer Streifen mit dem Allergensammelkopf AS100
- Filtration mit dem Filteradapter FA 30

Der Luftkeimsammler eignet sich bestens für eine Luftprobenahme von kultivierteren Partikeln auf Nährmedien. Als zertifizierter Sachverständiger für die Erkennung und Bewertung von Schimmelpilzschäden (TÜV) und Sachverständiger für Schäden an Gebäuden (TÜV) setze ich den Luftkeimsammler z.B. bei einer Hauskaufberatung, bei Schimmelschäden, bei der Vermutung eines verdeckten Schimmelbefalls, für Sanierungskontrollen, bei der Kontrolle von Reinräumen und in Schulen ein. Das Einsatzgebiet ist somit die Industrie, Gesundheitsproblemen- und natürlich das Sachverständigenwesen. Der Luftkeimsammler scheidet zuverlässig Partikel aus der Probeluft in Standard-Petrieschalen ab. Das Verfahren wird seit Jahrzehnten bewährt angewendet nach dem Runddüsen-Impaktionsverfahren.

Hauskäufer und Gesundheitsbeeinträchtigte Personen bekommen somit eine sichere Auskunft über die Raumluftbelastungen, ein Laborergebnis liegt im Normalfall nach 10 Tagen vor. Schnellauswertungen sind nach Absprache möglich gegen Aufpreis.

Kurze Beschreibung des Verfahrens:
Probeluft wird immer von oben nach unten durch den Luftkeimsammelkopf LKS100 gefördert. Die zugsammelnden Partikel lagern sich dabei auf dem Nährmedium in der Petrischale ab. Nach der Messung sind Dellen auf dem Nährmedium sichtbar diese Dellen entsprechen den Keimplätzen. Im Labor werden die Nährmedien anschließend kultiviert und der kultivierbare Anteil der Probe kann bestimmt werden.

Sie erhalten später einen aussagekräftigen Bericht und ich stehe Ihnen als TÜV Rheinland zertifizierter Sachverständiger für die Erkennung und Bewertung von Schimmelpilzschäden (TÜV) mit meinem Wissen weiter zur Verfügung.

Weiterhin biete ich auch die Partikelsammlung mit dem Sammeln Kopf PS 30 an, hiermit kann der Gesamtsporenanteil (kultivierterer und nicht kultivierbarer) und der Luft erfasst werden. Die Partikel aus der Luft werden auf eine kompakte Spur von 1,1mm Breite und 16mm Länge abgeschieden. Das Verfahren eignet sich insbesondere für eine Sanierungskontrolle einer Schimmelbeseitigung. Ich biete dies für Privatpersonen aber auch für Versicherungen nach einem Wasserschaden an.
Im Gegensatz zu Luftkeimmessungen ist hier eine Keimfähigkeit der Partikel für das Ergebnis nicht relevant, da jede Spore unter dem Mikroskop erkennbar und zählbar ist. Unmittelbar nach Beprobung kann im Labor der beladene Objektträger angefärbt und mikroskopisch ausgewertet werden.

Die Raumluftmessung und Luftkeimsammlung kann ich zeitnah anbieten.

Quelle Teilweise Holbach Umweltanalytik

Der VDS macht Angaben für die Erfolgskontrolle nach einer Schimmelbeseitigung

Zur Erfolgskontrolle gehören die Begehung des Sanierungsbereichs der mit Schimmelbefallen war, mit Sichtkontrolle sowie ggf. Kontrollmessungen und Beprobungen.

Bei einer Sanierungsbegehung sollte zuerst die Ausführung der vereinbarten Leistungen kontrolliert werden, dazu gehört z. B. das Vorhandensein wirksamer Schutzmaßnahmen, die Demontage befallener und kontaminierter Baustoffe im erforderlichen Umfang. Insbesondere ist auf die Durchführung einer ausreichenden Feinreinigung und die Beseitigung der Feuchtigkeitsquelle zu achten.

Zusätzlich sind gem. VDS unteranderem folgende Kontrollschritte notwendig:

Prüfung der Feuchtigkeit:
Die Feuchtigkeit der verbleibenden Bauteile muss im Bereich der Ausgleichsfeuchtigkeit liegen.

Prüfung auf sichtbaren Schimmelpilzbefall: 
Die Oberflächen der verbleibenden Bauteile sind auf Befallsspuren zu prüfen. Dies gilt insbesondere für verfärbte und ehemals feuchte Bereiche.

Prüfung auf Geruchsbelastungen:
Es darf keine schadenbedingte Geruchsbelästigung bestehen. 
Bei umfangreichen Sanierungen sind in der Regel Kontrollmessungen sowie Probe- nahmen für eine Laboruntersuchung erforderlich.

Zur Beurteilung der Oberflächen verbleibender Bauteile eignen sich mikroskopische Analysen z. B. von Klebefilmpräparaten. Dabei werden sowohl keimfähige als auch nicht mehr keimfähige Schimmelpilzpartikel und Sporen erfasst. Diese Untersuchung gibt auch nach der Durchführung von Desinfektionsmaßnahmen Auskunft über den Reinigungszustand des Sanierungsbereiches.

Abklatsch- oder Wischproben, die über kultivierende Verfahren analysiert werden, sind bei vorangegangener Desinfektion nicht geeignet, da verbliebene, aber nicht mehr keimfähige Schimmelpilzpartikel nicht nachgewiesen werden.

Die Untersuchung der Raumluft ermöglicht Aussagen zum Reinigungszustand bzw. zur Feinreinigung nach Abschluss der Sanierung. Außerdem kann überprüft werden, ob die Abschottung eines möglichen inaktiven Befalls erfolgreich ist. Luftreinigungsgeräte sollten mindestens zwölf Stunden vor einer Raumluftprobenahme abgeschaltet werden.

Für die Raumluftuntersuchungen sind Gesamtpartikelmessungen mit einer mikroskopischen Auswertung zu empfehlen. Hierbei werden keimfähige und nicht keim- fähige Sporen erfasst. Die Luftkeimmessungen mit einer kultivierenden Auswertung erfassen dagegen nur die keimfähigen Sporen, die auf den jeweiligen Nährböden anzüchtbar sind.

Für die Auswertung der Raumluftuntersuchungen sind Referenzmessungen der Außenluft erforderlich. Sofern im selben Gebäude ein schadenfreier Vergleichsraum mit der gleichen Nutzung und den gleichen baulichen Randbedingungen zur Verfügung steht, können die Referenzmessungen dort aufgenommen werden.

Bei Materialien, die zur Erhaltung gereinigt oder desinfiziert wurden (z.B. Dämmstoffe), kann im Einzelfall eine Materialuntersuchung sinnvoll sein. Auch hier können zur Beurteilung des Erfolges Referenzmessungen von Materialien aus vom aktuellen Schaden nicht betroffenen Vergleichsräumen im selben Gebäude mit der gleichen Nutzung und den gleichen baulichen Randbedingungen herangezogen werden.

Quelle VDS

Raumluftuntersuchungen in Form von Partikelsammlungen eignen sich somit unter gegebenen Umständen auch zu Erkennung eines verdeckten Schimmelbefalls. Als Bausachverständiger in Paderborn und Bausachverständiger in Kassel biete ich Ihnen diese Untersuchung gerne an, ein verdeckter Schimmelbefall ist anders meist nicht zu erkennen.

Hier weiter Informationen:

Verdeckter SchimmelbefallRaumluftmessung – Sporenmessung - Freimessung

Nach DIN ISO 160000-18 und nach DIN ISO 16000-20

Beim Verdacht auf einen verdeckten Schimmelbefall kann ein Schimmel Gutachter helfen. Es kommen zwei Messfahren infrage. Einmal das Impaktionsverfahren - es beruht darauf, dass die kultivierbaren Schimmelpilzsporen nach einer echten Raumluftsammlung auf zwei unterschiedlichen Nährböden (MEA Malzextrakt und DG18) angezüchtet werden. Die Sporen wachsen zu einzelnen Kolonien, sie können gezählt und als KBE (Koloniebildende Einheit) pro Luftvolumen angegeben werden.
Nachteil dieser Methode ist, man kann nicht alle Schimmelpilze kultivieren.
Daher gibt es noch das Filtrationsverfahren nach DIN ISO 16000-16.
Bei der Impaktionsmessung werden normal immer mindestens zwei  Standorte gewählt innerhalb des Raumes mit Verdacht und außerhalb des Gebäudes an der Außenluft als Referenzmessung.
Wichtig: Das Umweltbundesamt UBA rät von Do-It-Yourself-Messungen kultivierbarer Schimmelpilze durch Sedimentation (das Aufstellen von offenen Pertischalen über einen bestimmten Zeitraum) ab, sie liefern keine richtigen Ergebnisse und werden daher nicht empfohlen. Wobei hier noch anzumerken ist, dass der Preis auch ein deutlicher Unterschied ist und daher Betroffene oft falsch vergleiche!

Ebenso gibt es noch die Messung der Gesamtsporenzahl nach DIN ISO 16000-20  in der Luft. Großer Vorteil dieser Methode ist die schnelle Auswertung, da eine zeitaufwändige Kultivierung entfällt. Weiterhin können z.B. Stachybotrys chartarumnachgewiesen werden. Diese Art ist zur Bildung von Mykotoxinen fähig und durch Kultivierung oft nicht nachweisbar.
Bei diesem Verfahren handelt es sich um eine Schlitzdüsenimpaktion auf einem beschichteten Objektträger aus Glas. Mit dem Partikelsammler werden eine oder bis zu drei Spuren, der luftgetragenden Sporen auf dem Träger als Spur aufgetragen. Nachteil hier ist, dass nicht zwischen lebenden und abgestorbenen Mikroorganismen unterschieden werden kann. Ebenso sind die Gattungen / Arten nur schwer zu bestimmen.
Daher ist ein Mix aus beiden Messungen meist sinnvoll.
© Schimmelgutachter Christian Ellebracht

Quelle: UBA 2017

Mikrobielle Belastungen durch Schimmelpilz und Bakterien in Innenräumen

Da Schimmelpilze überall vorhanden und auch ein Teil unser Umwelt sind leben wir tagtäglich mit Ihnen. Ein Gebäude das im inneren mit Schimmelpilz befallen ist kann man als „krank“ betrachten, die Ursache ich meist Feuchtigkeit. Was löst den Schimmel aus im Gebäude bzw. warum entsteht die „Krankheit“? Dafür gibt es viele Gründe, Leitungswasserschäden, eindringendes Waser durch Dachundichtigkeiten Rohrleitungen usw. es gilt die Ursache zu finden und die „Krankheit damit zu heilen“.

Als Schimmelgutachter helfe ich Ihnen diese Ursache zu finden und die „Krankheit“ zu heilen, sozusagen als „Schimmelarzt“ für Ihr Gebäude.

Schimmelpilze und „MVOC“

Schimmelpilze sondern „MVOC“ ab, dies sind Stoffwechselprodukte. Die Abkürzung MVOC kommt aus der englischen Sprache und bedeutet „MICROBIALLY VOLATILE ORGANIC COMPUNDS“. Es handelt sich hierbei um mikrobielle flüchtige organische Stoffe bzw. Verbindungen. Diese Verbindungen sind Stoffwechselprodukte, welche in die Raumluft durch einen Schimmelpilz abgegeben werden, auch wenn der Schimmelbefall versteckt ist!

Diese „MVOC“ entstehen durch die Verarbeitung von organischem Material, Schimmelpilze produzieren bei diesem Vorgang Enzyme, wodurch sie Ihre Nahrung umwandeln bzw. verstoffwechseln. Es reicht totes organisches Material, z.B. ein Gipsputz oder Gipskartonplatten, aber auch Tapeten.

Bei diesem Prozess entstehen die „MVOC“. Der Mensch nimmt diese als unangenehme Gerüche wahr, es sind oft Kohlenwasserstoffverbindungen, die in die Raumluft abgesondert werden. Auch ein Schimmelbefall, der versteckt ist, z.B. unter einem Estrich, kann diese „MVOC“ in die Raumluft abgeben.

Abschließend ist zu sagen, dass viele „MVOC“ auf Schimmelpilz zurückzuführen sind, aber nicht alle. „MVOC“ sind meist als muffig modriger Geruch wahrnehmbar.

Leitfaden des Umweltbundesamtes UBA Ausgabe Nov. 2017 " Zur Vorbeugung, Erfassung und Sanierung von Schimmelbefall in Gebäuden

Endlich, lange haben die Sachverständigen gewartet seit Anfang Dezember 2017 steht er zum Download bereit und was soll ich sagen er ist wirklich eine Hilfe auch wenn es mühsam ist die 188 Seite zu lesen. Es werden endlich Themen angesprochen wie Nutzungsklassen von Räumen oder auch anderen Bereichen. Es wird das Problem angesprochen wenn Fenster in Altbauten ohne Rücksicht einfach getauscht werden. Er ist für mich als Schimmelgutachter in Kassel und Schimmelgutachter in Paderborn eine echte Bereicherung.

Weitere Informationen:

Wohnungsschimmel bzw. Wohnraumschimmel ein Schimmelbefall in Wohnungen, Häusern und Büros kann krank machen!

Es passiert immer wieder, dass sich ein Schimmelpilz an verborgenen Stellen, die nicht einsehbar sind, entwickelt. Betroffene Personen, die gesundheitliche Beschwerden haben, kommen oft viel zu spät auf den Gedanken, dass ein verdeckter Schimmelbefall vorliegen könnte. Die Beschwerden können die unterschiedlichsten Symptome hervorrufen.
Besonders im Winter ist die Luft in den Wohnungen wärmer als die Außenluft, grundsätzlich gilt, dass warme Luft mehr Feuchtigkeit beinhaltet als kalte. Wird diese nicht durch richtiges Lüften abgeführt, kann es zu einer Tauwasserbildung an verschiedenen Stellen im Haus  oder in der Wohnung kommen. Schränke im Schlafzimmer, Laibungen etc. können befallen werden. Ebenso kann das Bauwerk schadhaft sein, sodass es zu einem Schimmelbefall kommt. Die Wohnung ist dann in einem nicht gebrauchstauglichen Zustand. Die Probleme können im Mauerwerk liegen oder in einbindenden Bauteilen wie Decken, Wände etc.. Gleichfalls kann ein Wasserschaden vorliegen, durch den Feuchtigkeit in die Wohnung und das Bauwerk  eindringt.
Man sollte schon bei dem geringsten Verdacht auf einen verdeckten Schimmelbefall die Wohnung bzw. die Räumlichkeiten untersuchen lassen. Als Schimmelgutachter in Paderborn und Schimmelgutachter in Kassel berate und führe ich diese Leistungen für Sie aus.
Jedem Kunden rate ich solche Untersuchungen nur von gut ausgebildeten Personen durchführen zu lassen, auch wenn ein Bausachverständiger in Kassel oder Bausachverständiger in Paderborn teurer ist als ein Schimmelsanierer. Das Wissen eines Schimmel Gutachters ist wesentlich größer als von anderen Personen. Ich verfüge über modernste Messtechnik, um auch einen verdeckten Schimmelbefall aufzuspüren. Sämtliche Proben werden nur an ein akkreditiertes Labor geschickt und untersucht.
Wird ein Schimmelbefall entdeckt, muss immer die Ursache festgestellt werden, erst dann sollte ein Fachunternehmen mit der Sanierung beauftragt werden. Als Bausachverständiger in Paderborn bzw. Bausachverständiger in Kassel habe ich diverse Schulungen und Zertifizierungen erhalten, gerne helfe ich Ihnen bei der Ermittlung der Urasche für den Schimmelbefall. Es reicht nicht aus nur die sichtbaren Schimmelflecken zu behandeln oder zu entfernen, auch als Mieter lassen Sie sich bitte so nicht abspeisen. Der Vermieter oder Eigentümer sollte auch kein Interesse an einer rein oberflächlichen Schimmelentfernung haben, denn der Befall wird dann wieder kommen und die gleichen Diskussionen erwarten Sie als Vermieter. Auch von abgestorbenen Schimmelsporen kann noch eine Gesundheitsgefährdung ausgehen.
Lassen Sie die Finger weg von einfachen Schimmelentfernern, diese sind meist für Menschen und Tiere gesundheitsgefährdend. Falsche Sanierungen von Schimmelschäden können zu weiteren fatalen Folgen führen, wie Schadstoffbelastungen in Ihren Mietwohnungen oder Büros. Als Baugutachter für Schimmelpilzschäden berate ich Sie gerne und überprüfe auch die Sanierung .

In diesem Bereich sind wir auch ein enger Partner der Versicherungen, Hauskäufer, Immobilienverwaltungen und Makler.

Wir bieten Ihnen folgende Leistung an: